Arbeiten im Homeoffice wird besonders zu „Coronazeiten“ immer wichtiger. Und auch allgemein rückt das Thema Heimarbeit immer stärker ins Bewusstsein von Arbeitgebern. Wer sein Büro zu Hause einrichten möchte, sollte dabei jedoch ein paar wesentliche Dinge in puncto Gesundheit, Konzentration, Produktivität und Regeneration beachten.

Einen geeigneten Arbeitsplatz finden

Homeoffice klingt erst einmal verlockend. Wenn man schon zu Hause ist, wieso dann nicht mit Laptop auf dem Schoß im Bett oder auf dem Sofa arbeiten? Zugegeben, für einen Tag, an dem keine Videokonferenzen mit Kollegen oder Kunden anstehen, ist das ganz nett. Wenn du jedoch dauerhaft oder zumindest regelmäßig zu Hause arbeitest, empfiehlt sich ein fester Arbeitsplatz, der entsprechende Anforderungen erfüllt.

Am besten ist es natürlich, wenn es ein separates Zimmer in deinem Haus oder in deiner Wohnung gibt, das du zu einem Büro einrichten kannst. So kannst du konzentriert arbeiten und nach Feierabend oder am Wochenende die Türe schließen, um in deiner Freizeit Abstand zu deinem Job zu gewinnen. Besonders für die eigene Erholung ist das ein entscheidender Punkt. Wer kein einzelnes Zimmer zur Verfügung hat, kann auch im Schlaf-, Wohn- oder Esszimmer (je nach Größe) eine kleine Büroecke einrichten und beispielsweise mit einem Regal zum übrigen Raum abtrennen.

Homeoffice: Worauf muss ich achten? Woonboulevard Heerlen

Auf die richtige Ausstattung kommt es an

Wenn der geeignete Ort zum Arbeiten gefunden ist, geht es an die Einrichtung. Ein erster wichtiger Punkt ist ein vernünftiger Schreibtisch. Überlege, wie groß er sein muss, damit du daran gut arbeiten kannst. Natürlich spielt auch die Optik eine Rolle, denn du sollst dich im Homeoffice auch wohlfühlen. Bei Budget Home Store XXL gibt es zum Beispiel eine große Auswahl an schönen und praktischen Schreibtischen.

Weiter geht es mit dem richtigen Schreibtischstuhl. Wenn du bis zu acht Stunden oder sogar länger pro Tag am Rechner sitzt, benötigst du einen bequemen und ergonomischen Stuhl, der auf deine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. So beugst du Rücken- und Nackenproblemen vor und es fällt dir leichter, konzentriert zu arbeiten. Folgende Punkte solltest du bei der Auswahl beachten:

  • Sitzhöhe: Die Oberschenkel sollten eine zum Knie hin leicht abfallende Linie bilden.
  • Sitztiefe und Sitzfläche: Die Sitztiefe ist richtig eingestellt, wenn zwischen Kniekehle und Sitzvorderkante drei oder vier Finger quergehalten dazwischen passen. Die Sitzfläche hängt vom eigenen Körpergewicht und der persönlichen Vorlieben ab.
  • Rückenlehne: Die Rückenlehne sollte in Größe und Form passen, das subjektive Gefühl ist entscheidend. Im unteren Rückenbereich ist eine zusätzliche Stütze zu empfehlen, damit der Rücken gerade bleibt.
  • Armlehnen: Diese sollten in Höhe und Breite verstellbar sein und optimal auf dich eingestellt werden können.
  • Falls gewünscht: eine verstellbare Nacken- oder Kopfstütze

Homeoffice: Worauf muss ich achten? Woonboulevard Heerlen

Um den neuen Bürostuhl optimal testen zu können, ist es ratsam, ihn auszuprobieren. Probesitzen ist Pflicht. Möglicherweise kann auch ein Testzeitraum vereinbart werden. Lass dich beraten und besprich die Möglichkeiten persönlich. Verschiedene Modelle sind unter anderem bei IKEA oder bei Leen Bakker zu finden.

Nicht zu unterschätzen ist auch eine gute Beleuchtung. Die Augen sind ein besonders wichtiges Sinnesorgan. Mit ihnen nimmt der Mensch etwa 80 Prozent der täglichen Eindrücke wahr. Eine gute Beleuchtung am Arbeitsplatz sorgt dafür, dass du motivierter bist und länger aufmerksam bleibst. Schlechte Lichtverhältnisse können hingegen zu Kopfschmerzen und Augenproblemen führen und somit das gesamte Wohlbefinden und die Gesundheit belasten.

Das beste und gesündeste Licht ist immer das Tageslicht. Je nach Arbeitsplatz, Tages- und Jahreszeit steht es aber nicht immer ausreichend zur Verfügung. Decken- und Wandlampen, Schreibtischleuchten und Oberlichter müssen deshalb den Ausgleich schaffen. Optimal ist dabei ein Mix aus direkter und indirekter Beleuchtung, einer Schreibtischleuchte und Tageslicht. Schaue dich doch mal bei Van den Heuvel um, da ist sicher etwas für dich dabei.Homeoffice: Worauf muss ich achten? Woonboulevard Heerlen

Für das gewisse Extra

Wie schon mehrfach erwähnt, spielt das eigene Wohlbefinden eine entscheidende Rolle. Wer sich gut fühlt und in einer angenehmen Atmosphäre arbeitet, kann sich umso besser konzentrieren und die Produktivität dadurch steigern. Ein schöner Bilderrahmen mit dem Lieblingsfoto, eine dekorative Vase mit frischen Blumen oder andere liebevolle Kleinigkeiten können schon den Unterschied machen. Lass dich zum Beispiel bei Casa inspirieren!

Wenn du all diese Tipps berücksichtigst, steht einer erfolgreichen und produktiven Zeit im Homeoffice sicher nichts mehr im Wege!

Homeoffice: Worauf muss ich achten? Woonboulevard Heerlen

Recommended Posts